Wie alles begann …


Aufgewachsen in einem kleinen Dorf am nördlichen Rand der Eifel, hatte ich durch die Tischlerei des Großvaters bzw. Vaters schon früh das Glück einen der schönsten Berufe hautnah mitzuerleben. Die zahlreichen Ausflüge im Restholz- oder Hobelspänehaufen waren damals schon für mich eine der interessantesten und anregendsten Erfahrungen, die ich als kleiner Junge machen durfte. Ich stand mit dem wundervollen Geruch von frisch geschnittenem Holz auf und ging mit demselben Geruch abends ins Bett. In der Zwischenzeit bastelte ich mit Hammer, Nägeln und jede Menge Restholz die verrücktesten Dinge, die ich anschließend - meistens zum Leidwesen meiner Mutter - fein säuberlich in der Wohnung verstreute. Das war ein riesiger Spaß!

Nach dem Abitur begann ich dann auch eine Lehre als Tischler/Schreiner in unserem Betrieb und beendete die Ausbildung bereits nach zwei Jahren erfolgreich mit der Gesellenprüfung. Nach einer dreijährigen Praxis als Tischler, besuchte ich im September 1989 die Meisterschule der Handwerkskammer Koblenz, die ich im Juli 1990 mit der Meisterprüfung erfolgreich abschloss.

Gleichzeitig hatte ich die Möglichkeit von März bis November 1990 an der RTL-Heimwerkersendung "Gewusst Wie" mitzuarbeiten. Eine wahrhaft spannende Zeit, in der sich auch die ersten Kontakte zu einigen großen Firmen im Do-It-Yourself Bereich ergaben, wie Bosch, Obi und nicht zuletzt der Zeitschrift "selbst ist der Mann" einem Heimwerkermagazin im Heinrich Bauer Verlag. Für diese Zeitschrift habe ich seit 1990 schon sehr viele interessante Bauplanthemen entworfen und gebaut.

Von 1991 bis 1998 habe ich für die DHA (Deutsche Heimwerker Akademie) die ersten Heimwerkerkurse in unserer Tischlerei durchgeführt. Seit 1995 finden diese Kurse in eigens dafür ausgestatteten Kursräumen statt, so dass wir eine perfekte Umgebung für erfolgreiches Holzwerken anbieten können. Seit 1998 biete ich die Kurse in eigener Regie an.

1998 habe ich auch mein erstes Buch mit dem Titel "Neue Ideen für Holzspielzeug" geschrieben und seit 2010 sind bisher vier weitere Bücher von mir erschienen (
mehr Infos hier).

Seit der Gründung des Magazins "
HolzWerken" Ende 2006, finden Sie ab der ersten Ausgabe in nahezu jedem Heft einen Artikel von mir und in vielen Fällen auch ein dazu passendes Video auf "Holzwerken TV". Meine Videos auf "Holzwerken TV" wurden bisher (Stand Januar 2017) fast 13 Millionen mal angeklickt!

Ebenfalls im Jahr 2006 wurde die erste Ausgabe des Festool Kundenmagazins "Holzidee" veröffentlicht. Leider wurde diese Kundenmagazin mit der 13. Ausgabe eingestellt, aber Sie finden dort zahlreiche Artikel und Baupläne von mir. Einige davon können Sie sich auch in der Bauplanliste als PDF-Flipbook anschauen.

Seit 2009 arbeite ich auch ständig mit einem französischen Verlag zusammen, der neben vielen Artikeln auch alle meine Bücher ins französische übersetzt hat. Auch in der amerikanischen Zeitschrift "Woodworkers Journal" sind bereits Artikel von mir erschienen (z. B. der mobile Frästisch in der Ausgabe "June 2009" ab Seite 34).

In den letzten 25 Jahren habe ich mit Sicherheit viele hundert Artikelseiten, mehrere tausend Fotos und unzählige Stunden Videomaterial produziert und bin jeden neuen Tag dankbar, dass ich diesen wundervollen Beruf ausüben darf. Mein Großvater (ebenfalls Tischlermeister) hat auf jeden Fall nicht übertrieben, als er nach meiner Unterzeichnung des Lehrvertrags zu mir sagte: "So und jetzt lernst du den schönsten Beruf, den es auf der ganzen Welt gibt!" Und alle anderen Berufsgruppen mögen mir jetzt bitte verzeihen, aber mein Großvater hatte Recht.